Skip to content

Skandal anno 1507 um Aesticampianus…

„ein Poet wiege zehn Magister auf“ Im Wintersemester 1507 nahm Aesticampianus seine Vorlesungen in Leipzig auf, in seinem Gefolge reiste als Schüler u.a. Ulrich Hutten (1488- 1523) und in Leipzig kam Caspar Borner (1492-1547) hinzu. Kaum vier Jahre später verließ Aesticampianus Leipzig wieder unter skandalträchtigen Umständen.  Im Wintersemester 1507 nahm Aesticampianus seine Vorlesungen in Leipzig… Skandal anno 1507 um Aesticampianus… weiterlesen

Skandal anno 1507 um Aesticampianus…

Im Wintersemester 1507 nahm Aesticampianus seine Vorlesungen in Leipzig auf, in seinem Gefolge reiste als Schüler u.a. Ulrich Hutten (1488- 1523) und in Leipzig kam Caspar Borner (1492-1547) hinzu. Kaum vier Jahre später verließ Aesticampianus Leipzig wieder unter skandalträchtigen Umständen. Nach einer öffentlichen Abrechnung mit seinen akademischen Gegnern wurde er deswegen auf zehn Jahre von der… Skandal anno 1507 um Aesticampianus… weiterlesen

Universitätsreformer Caspar Borner starb heute vor 471 Jahren

Handschriftliche Anmerkungen Caspar Borners im Copialbuch 1442-1726 des Grosses Fürstenkollegs. Caspar Borner (1492-1547, immatrikuliert 1507), Universitätsreformer und mehrmaliger Rektor der Universität, war ein Schüler des Humanisten Aesticampianus. Er starb am 2. Mai vor 471 Jahren an der Seuche in Leipzig. Als Schüler Aesticampianus strebte Borner nach humanistischer Bildung, verfügte über eine eigene Anschauung des klassischen… Universitätsreformer Caspar Borner starb heute vor 471 Jahren weiterlesen